Immobilienbewertung:
Kennen Sie den Wert Ihrer Immobilie?

Wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen möchten, ist es für Sie nicht unerheblich, was Ihre Immobilie Wert ist. Bei uns gehört es zum Service Ihre Immobilie kostenlos zu bewerten.

Wie funktioniert die Bewertung Ihrer Immobilie?

Für eine Bewertung benötigen wir verschiedene Eckdaten zu Ihrer Immobilie, um Ihnen eine Einschätzung geben zu können.

Dazu gehörgen die folgenden Informationen:
- Um welche Art von Immobilie handelt es sich?
- Wie viel Fläche hat Ihr Grundstück?
- Wie viel Wohnfläche ist vorhanden?
- Wann wurde die Immobilie erbaut?
- Wann war die letzte Modanisierung? 
- Was wurde Modanisiert?
- Welche Ausstattung hat Ihre Immobilie? (z.B. Balkon, Garage, Garten,   Solaranlage etc.)
- Verfügt Ihre Immobilie über einen Dachboden oder Keller?
- Welche Ausstattung hat Ihre Immobilien Innen?
- Welchen Standard hat die Ausstattung?
- Wie wird Ihre Immobilie aktuell genutzt?
Wie wichtig ist der Beleihungswert und wie wird er ermittelt?
Der Beleihungswert einer Immonilie ist allem voran für den Käufer besonders wichtig, da dieser angibt, wie viel Geld eine Bank über den Kredit vergeben kann. Zudem dient dieser dazu, dass die Beleihungsgrenze ermittelt werden kann.

Häufig liegt der Beleihungswert zwischen 10 und 15 Prozent unter dem Kaufpreis der Immobilie. Die mögliche Höhe des Darlehens fällt dadurch im Wert höher aus, wenn der Immobilienpreis hoch ist. Liegt das Darlehen weit unter der Beleihungsgrenze haben Käufer die Chance, günstigere Kredite zu erhalten.

Durch welche Faktoren wird der Immobilienwert beeinflusst?

Der Wert Ihrer Immobilie wird durch verschiedene Faktoren beeinflusst, auf die Sie nicht immer Einfluss haben.

Faktor: Lage

Die Lage des Grundstücks ist durch den Eigentümer nicht veränderbar und ist davon abhängig wie sich die Region entwickelt. Wie ist die geografische Einordnung? Befindet sich die Immobilie auf dem Land oder in der Stadt? Dabei spielen eine ausgeprägte Wirtschaft, große Arbeitgeber, eine gute Infrastruktur, gute Einkaufsmöglichkeiten uvm. eine wichtige Rolle.

Faktor: Entwicklung der Region

Es istbereits geplant, dass sich ein großer Arbeitgeber in der Region ansiedelt?Die Entwicklung der Region beeinflusst den Preis der Immobilie. Ein aufstebendes Viertel oder eine wachsende Stadt in den nächsten Jahren sind besonders für Kapitalanleger interessant, da Aufgrund einer stabilen Preisentwicklung Gewinne erzielt werden können.

Faktor: Zustand der Immobilie

Wurde die Immobilie vor kurzen saniert oder über mehrere Jahre hinweg nichts saniert? Ein schlechter oder mangelhafter Zustand führt zwanfsläufig zu Abschlägen im Preis. In Zeiten von stetig steigenden Energiekosten wird das Thema der Modernisierung im Bereich der Dämmung und Nutzung erneuerbaren Energien immer wichtiger. Wird bereits eine Wärmepumpe oder eine Solaranlage genutzt?So wirkt sich dies sehr positiv auf den Preis aus und lässtdiesen in die Höhe schnellen.

Faktor: Gesetze der Marktwirtschaft

Auchin der Immobilienbranche finden wir die freie Marktwirtschaft. Die Entwicklung des Preises ist stark abhänig von Angebot und Nachfrage. Wenn mehr Immobilienauf dem Markt verfügbar sind, sinkt der Preis. Werden mehr Immobilien gesucht, als Angeboten, so steigt der Preis.
Immobilie sanieren und modanisieren

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.
AURENTUM IMMOBILIEN.

Füllen Sie dieses Formular aus, wenn Sie eine Bewertung Ihrer Immobilie wünschen. Wir treten schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre Nachricht!
Oops! Da ist etwas schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es erneut.

FAQs

Wir beantworten Ihnen häufige Fragen zur Wertermittlung einer Immobilie.

Kontakt aufnehmen
Was kostet eine Immobilienbewertung durch einen Makler?

Die Wertermittlung für den Verkauf Ihrer Immobilie ist bei uns im Verkaufsservice inklusive und für Sie daher kostenlos. Bei einem externen Gutachter können Kosten von mehreren tausend Euro anfallen - je nach Aufwand und letztendlich ermitteltem Wert der Immobilie.

Online Immobilienbewertung im Internet (taugt das was)?

Immobilienbewertungen, die ausschließlich über einen Online-Rechner durchgeführt werden, sind in der Regel nicht besonders genau. Sie orientieren sich nur an einigen oberflächlichen Angaben, wie dem Preisspiegel bzw. Quadratmeterpreis in Ihrer Region und der Fläche - lassen aber Faktoren wie die Bausubstanz, Zustand des Gebäudes und andere Faktoren außer Acht.

Wenn Sie den Wert Ihrer Immobilie genauer ermitteln lassen wollen, ist eine Immobilienbewertung durch einen Makler oder Gutachter vor Ort die beste Möglichkeit.

Wie ermittelt man den Verkehrswert einer Immobilie?

Gemäß der Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV) sind drei verschiedene Verfahren zur Verkehrswertermittlung zulässig. Das gewählte Verfahren ist in Teilen auch immer abhängig davon, um welche Art der Immobilie es sich handelt.

1. Vergleichswertverfahren und Bodenwertermittlung
2. Ertragswertverfahren
3. Sachwertverfahren

Es gibt viele Gründe, warum es eine gute Idee ist, den Verkehrswert durch einen Fachmann beurteilen zu lassen. Die richtige Preisfindung wird für immer mehr Eigentümer schwierig, da viele Variablen wie Lage, Modernisierungsstandard und aktuelle Nachfrage am Markt eine genaue Beurteilung verhindern.

Immobilienwert selbst ermitteln - eine gute Idee?

Wie ermittelt man den Immobilienwert selbst? Um den Immobilienwert selbst zu ermitteln, können Sie einfach den Ø Preis pro Quadratmeter in Ihrer Wohnregion mit der Wohnfläche Ihrer Immobilie multiplizieren. Das Ergebnis gibt Ihnen einen ersten Eindruck zum Wert der Immobilie.

Allerdings bezieht dieses Ergebnis noch nicht Faktoren wie den baulichen Zustand der Immobilie aus, sodass der reale Wert stark von dem selbst ermittelten Wert abweichen kann.

Wenn Sie die Immobilienbewertung als Grundlage für einen Verkauf benötigen, sollten Sie sich in jedem Fall an einen Fachmann wenden.

Wann sollte man den Immobilienwert ermitteln lassen?

Der Immobilienwert wird zu verschiedenen Anlässen benötigt. Zum Beispiel bei einer Zwangsversteigerung, einer Scheidung, bei der Steuererhebung durch das Finanzamt oder dem Verkauf eines Hauses.